22.3. Warum schaut Gott dem Leid tatenlos zu?