Willkommen in der Kirchengemeinde Burglengenfeld / Kallmünz!

Liebe Gemeindemitglieder,
liebe Interessierte an unserer Homepage,
liebe Schwestern und Brüder,

Gottesdienste finden wieder wie gewohnt statt,
- in der Christuskirche Burglengenfeld: Sonntag, 5. Juli, 12. Juli, 19. Juli jeweils um 9.30 Uhr,
   am 26. Juli um 9 Uhr
- Spittelberg-Kirche Kallmünz (auf dem Gelände des Seniorenheims): Sonntag, 5. Juli, 19. Juli,
   jeweils um 10.45 Uhr

Wir freuen uns sehr, dass Carolin Ferstl ab Juni als Religionspädagogin in unserer Gemeinde mitarbeitet.
Carolin Ferstl hat am 1. Juni eine Viertelstelle als Religionspädagogin in der Evangelischen Kirchengemeinde übernommen. Da wegen Corona Gemeindeaktivitäten nicht wie gewohnt stattfinden, bietet Frau Ferstl schon ab sofort Aktionen für Kinder an. Diese können in der Christuskirche und zu Hause umgesetzt werden. Die Kirche ist von 9-18 Uhr geöffnet.
 
 WELT IST WUNDERBAR! Davon erzählen ein alter Psalm und Kinder von heute in diesem Podcast: https://youtu.be/wm5zaiH5ffo. Du bist herzlich eingeladen, deine(n) persönliche(n) Schöpfungsschätze in die Kirche zu bringen! Das können Fotos, Bilder, Schneckenhäuser und alles andere sein, das du in der Natur gefunden hast!
 
 
 
Außerdem kannst du hier noch die Geschichte vom Barmherzigen Samariter hören. 
Zu dieser Geschichte haben Kinder Knetfiguren geformt, die du in dem Podcast sehen kannst. Du findest sie unter folgendem Link: https://youtu.be/ijGhKH_M_ac.
Wenn du willst, kannst du selbst auch Figuren aus Knete formen, mitbringen und vorne rechts auf den Tisch beim Altar hinstellen.
 
Aktuell läuft in der Kirche außerdem eine Schatzsuche, bei der, angefangen an der Eingangstür, mehrere Rätsel gelöst werden müssen, bevor man einen Schatz findet. Nebenbei wird dadurch spielerisch die Kirche erkundet, die täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet ist. Außerdem erzählt die Jüngerin „Johanna“ in einem YouTube-Podcast, warum es heute überhaupt eine Kirche gibt: https://youtu.be/bGUN9l1H_VY 
Und du kannst dir anhören, was Ben auf der Arche Noah erlebt hat unter:https://youtu.be/CD82EickMjw


Als Ersatz für das Sommerzeltlager „EJ on Tour³“ in Plößberg hat sich die ev. Jugend Regensburg ein „Zeltlager in a Box“ mit dem Titel „Stubenhocker – Plößberg allein daheim“ ausgedacht! Für die drei bekannten Altersgruppen Minis (6-9 Jahre), Kids (10-12 Jahre) und Teenies (13-15 Jahre) haben die Mitarbeitenden verschiedene Wochenprogramme vorbereitet. Jede_r Teilnehmende kann von zuhause aus mitmachen. Das Material wird  an alle Angemeldeten verschickt und jeden Tag bekommen sie die dazugehörigen Anleitungen auf die Homepage der EJ bereitgestellt. Natürlich werden sie die Woche über von den Mitarbeitenden digital begleitet und können sich mit den anderen Teilnehmenden austauschen. Um nun dabei zu sein, muss man sich nur noch mit dem neuen Anmeldeformular (Anhang) bis zum 26. Juni 2020 anmelden. Dieses findet ihr unter dem Menüpunkt Kinder in Coronazeiten.

Gemeindeaktion: Im Christusfenster steht unsere „Gemeindebibel“. Im Jahr 2000 hat sich jede Gruppe der Kirchengemeinde die Mühe gemacht, eine Seite zu Bibelversen/ Geschichten zu gestalten. Dazu kamen Bilder der Konfirmand*innen Diese Bibel möchten wir jetzt wieder zum Leben erwecken. Wenn Sie/wenn Ihr Ihre/Eure Lieblingsgeschichte oder einen Vers, der Sie/Euch besonders berührt, auf einem Blatt Papier gestaltet (bitte die Bibelstelle dazu schreiben). Mit Farben. Als Bildergeschichte oder großformatiges Bild, gegenständlich oder abstrakt umgesetzt. In Schönschrift oder Kaligraphie abgeschrieben. Als Collage mit Bildern oder Bildfetzen aus Zeitschriften. Die Bibel hat ein großes Wer nur Din A 4 daheim hat oder Din A 3: kein Problem. Diese Formate können wir ja auf Din A 4 aufkleben, um sie dann in die Bibel einzusortieren. Doch zunächst einmal sollen die Bilder in der Kirche ausgestellt werden. Dazu steht unsere Magnetwand vorne links neben dem Altar. Danke fürs Mitmachen!!!!


Am Samstag, 16. Mai war der Bayerische Rundfunk in Maxhütte bei der Konfirmation dabei und hat gefilmt. Nachschauen kann man den Beitrag unter https://www.br.de/mediathek/video/maxhuette-haidhof-konfirmation-trotz-corona-av:5ec3b0bf82931e0014641c00

Hier ist der Link zum Podcast-Gottesdienst für den Sonntag "Jubilate", 3. Mai: 
Hier ist der Link zum Podcast-Gottesdienst des vergangenen Sonntags "Misericordias Domini", 26. April:
Und wenn Sie unseren Karfreitags- oder Ostergottesdienst nachhören wollen, finden Sie diese hier:



Für Menschen, die zur sogenannten "Risiko-Gruppe" gehören, gibt es eine Einkaufs-Hilfe: Die Einkaufs-Hotline „Lengfeld hilft zusammen“ ist montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr unter Telefon (09471) 6019339 zu erreichen. (Siehe auch weiter unten.)


Falls Sie Gesprächsbedarf haben, stehen ab sofort vertrauenswürdige, zur Verschwiegenheit verpflichtete Menschen bereit, um Ihnen am Telefon ein Ohr zu leihen: täglich, von 14 Uhr bis 20 Uhr unter der Rufnummer 09471 / 808943. Weitere Informationen finden Sie links unter dem Menüpunkt: "Gesprächsangebot in Coronazeiten".

Außerdem steht die Telefonseelsorge unter der Nummer 0 800 111 0111 rund um die Uhr für Gespräche zur Verfügung. Aktuelle Informationen auch unter bayern-evangelisch.de/corona.

Falls die Situation in Familien aus dem Ruder läuft, gibt es Gesprächsangebote für Eltern und Kinder bei der "Nummer gegen Kummer": Für überforderte Eltern: Montags bis Freitag von 9-11 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 17-19 Uhr stehen unter 0800 1110550 Gesprächspartner mit gutem Rat zur Seite. Für Kinder und Jugendliche gibt ebenfalls die NUMMER GEGEN KUMMER: Montag bis Samstag von 14 bis 20 Uhr unter der Rufnummer 116 111. Auf der Internetseite www.nummergegenkummer.de. gibt es auch die Möglichkeit der Onlineberatung.


Für das persönliche Gebet bleiben die Kirchengebäude tagsüber geöffnet, zu dem auch die  Kirchenglocken täglich um 7 Uhr, 12 Uhr und 18 Uhr einladen.

Nachdenkenswertes in dieser außergewöhnlichen Situation finden Sie unter dem Menüpunkt "Gedanken zu Corona".

So hoffen wir, dass wir Ihnen in diesen Zeiten auch ein wenig Erleichterung und Hilfe bieten können.

Mit den allerbesten Wünschen für Ihre Gesundheit - Ihr Pfarrersehepaar Gottfried und Silke Tröbs



Unsere Kirchengemeinde Burglengenfeld / Kallmünz ist noch relativ jung. Erst seit 1960 ist sie eigenständig. Vorher war sie eine Tochtergemeinde von Maxhütte-Haidhof.

Aber wir haben für unsere Verhältnisse ein sehr altes Gotteshaus. 1717 wurde unsere Christuskirche zum ersten Mal eingeweiht, damals als Kapuziner-Klosterkirche.

Unser Gemeindegebiet reicht von Höchensee im Norden bis Duggendorf im Süden, von Burglengenfeld im Osten bis Dinau im Westen), mit einer ständig wachsenden Zahl von Gemeindegliedern (z. Zt. etwa 1800).
 
Wir hoffen, dass Ihnen die nächsten Internetseiten einen Eindruck geben, wie wir in unserer Gemeinde leben und was sie - vielleicht auch für Sie - alles zu bieten hat!
 
Ihr Pfarrerehepaar
Silke und Gottfried Tröbs
mit dem Kirchenvorstand
Subscribe to Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Burglengenfeld / Kallmünz RSS