Gottesdienste

bieten vieles, was ich im Alltag so vermisse. Stille zum Beispiel. Stille, in der ich ruhig werde. In der ich zu mir kommen kann – und zu Gott. Musik: klassische und moderne, die meine Stimmungen aufnimmt und mich trägt. Lieder, alte und neue, die Lebensweisheiten weitergeben. Die mir helfen, mich und meine Gefühle auszudrücken. Und schließlich biblische Texte. Weise Worte, tröstende und motivierende Worte. Worte, die mir helfen können, mein Leben zu deuten. Meinen Schmerz und meine Freude. Worte, die mir helfen können, einen Standpunkt zu finden. In der Welt und vor Gott. Und dann sind da noch die anderen. Menschen, die ich kenne, mit denen ich mich angefreundet habe.
Natürlich – nicht alles ist immer für mich geeignet. Manche Lieder lassen mich kalt, manche Worte sprechen an mir vorbei. Doch meistens bietet mir der Gottesdienst vieles, was ich im Alltag vermisse.
Abwechslung ist auch geboten. Immer wieder gestaltet eine Gruppe aus der Gemeinde den Gottesdienst, singt unser Chor, findet ein Familien- oder Krabbelgottesdienst statt. Sehr beliebt ist der sonntags.offen Gottesdienst – alle 2 Monate sonntags um 17 Uhr mit Band, Moderatoren, Theater und gleichzeitigem Kindergottesdienst. Sind Sie neugierig geworden? Dann schauen Sie doch mal vorbei. Vielleicht kann der Gottesdienst ja auch Ihnen etwas bieten, was Sie sonst im Alltag nicht so leicht finden! Sie sind herzlich willkommen!
           
                           Ihre Pfarrerin Silke Tröbs